Sie sind hier: Aktuell / Aktuelles

Ansprechpartner

Stefanie Gäble

Tel. 0152 29525117
stefanie.gaeble[at]kv-sigmaringen.drk[dot]de

Aktuelle Meldungen

Landeskinderturnfest und Kreisversammlung.

Ein ereignisreiches Wochenende liegt hinter dem DRK Kreisverband.

Am Freitag den 24. 7. startete das Landeskinderturnfest in Sigmaringen, bei welchem das DRK für das Wochenende mit rund 70 Helfern vor Ort war. Am selben Abend fand in Mengen-Ennetach im Bürgerhaus... [mehr]

Einen alten Baum verpflanzt man nicht, heißt ein altes Sprichwort.

Muss man auch nicht, dank der sozialen Dienste vom DRK. Eine rüstige 90-jährige Seniorin erzählt von ihren Erfahrungen mit dem Hausnotruf und weiteren DRK Angeboten.

Über 90 Jahre alt und sehr rüstig, eine Sigmaringer Seniorin nutzt seit Jahren die Angebote des DRK Kreisverbandes Sigmaringen – und ist damit glücklich. Hausnotruf, Menü-Service, Pflegedienst und... [mehr]

Bei bestem Wetter an den Titisee

Am 6. Juli unternahmen 53 Seniorinnen und Senioren gemeinsam mit 6 Betreuern des DRK Kreisverbandes Sigmaringen einen Ausflug an den Titisee und ins Rosendorf Nöggenschwiel.

Königswetter, angenehm warme Temperaturen, gute Laune in der ganzen Gruppe und ein bequemer Reisebus waren die besten Reisezutaten für den Tagesausflug für Senioren des DRK Kreisverbandes zu... [mehr]

Ein FSJ beim DRK verspricht eine interessante Zeit.

Eine Reihe von Fortbildungen gehören mit zum Programm des Freiwilligen Sozialen Jahres. Eine davon war zum Beispiel eine Kletter-Schulung durch die Bergwacht im Juni.

Fortbildungen gehören zum Rahmenprogramm des Freiwilligen Sozialen Jahres beim DRK Kreisverband Sigmaringen. Damit werden Themen aus dem FSJ-Alltag vertieft und ein intensiver Einblick in die... [mehr]

Wir gratulieren!

Für langjährige Mitarbeit wurden sieben Mitarbeiter am 1., 2. und 3. Juli von ihren Verbundwachenleitern geehrt.

Der DRK Kreisverband Sigmaringen dankt für die langjährige und vertrauensvolle Zusammenarbeit.   Martin König - 10 Jahre
Rettungswache Bad Saulgau Markus Bichler - 15 Jahre [mehr]

Kreisverband feierte Weltrotkreuztag

Am 8. Mai feierte der DRK Kreisverband Sigmaringen zum ersten Mal in großem Rahmen den Weltrotkreuztag mit 100 Ehrenamtlichen aus den DRK-Reihen sowie Gästen aus dem Rotkreuz-Umfeld.

Der 8. Mai ist der Geburtstag des Begründers der internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung Henry Dunant.  Bei der Veranstaltung im Waldhornsaal in Krauchenwies standen neben einem... [mehr]

Jährliches Ausbildungswochenende der Bergwacht war voller Erfolg

Am letzten Aprilwochenende fand das alljährliche Ausbildungswochenende der Bergwacht Sigmaringen statt. Samstag und Sonntag wurde der Ernstfall geübt.

Das jährliche Ausbildungswochenende der Bergwachtbereitschaft Sigmaringen im Donautal dient der Übung und Vorbereitung: Am ersten Tag übten die Berwachtleute am Dreiecksfels an verschiedenen... [mehr]

Notfallsanitäter Johannes Pfister berichtet über das neue Berufsfeld.

Das neue Berufsbild im Rettungsdienst ist der Notfallsanitäter. Er wird den Rettungsassistenten auf Lange Sicht ersetzen, eine seit 2014 laufende siebenjährige Übergangsfrist ermöglicht den Wechsel...

Alle Rettungsassistenten müssen für das neue Berufsbild eine Prüfung ablegen. In Baden Württemberg gibt es 4000 Rettungsassistenten, die sich an den fünf Schulen im Land der herausfordernden... [mehr]

Retten und Kochen. Blitzkochkurs für FSJ'ler, Bufdis und Azubis.

20 Retterinnen und Retter absolvierten unter Anleitung von Frau Seifried am 11. März im Grünen Zentrum in Sigmaringen/Laiz einen abendfüllenden Kochkurs.

Hintergrund der Idee: Alle getesteten Rezepte eignen sich zum Nachkochen während der Arbeitszeit, sind preisgünstig, schnell zubereitet und wieder erwärmbar. Beim Kochkurs wurden nach einer kurzen... [mehr]

Großübung auf dem Heuberg: Massenkarambolage auf der Ringstraße

Deutsches Rotes Kreuz (DRK), Malteser Hilfsdienst (MHD), Notfallseelsorge (NFS) und Feuerwehren aus der Umgebung übten am vergangenen Samstag erstmalig gemeinsam auf dem TrÜbPl Heuberg in Stetten...

Hilferufende ‚Verletzte‘, herumirrende, unter Schock stehende Menschen. Teils saßen die ‚Verletzten‘ noch in ihren Fahrzeugwracks, teils lagen sie blutüberströmt auf der... [mehr]