Sie sind hier: Aktuell / Aktuelles » 

OWB-Künstler verschönern das Begegnungszentrum.

Seit Herbst 2015 malen Künstler der Oberschwäbischen Werkstätten für Menschen mit Behinderung im Begegnungszentrum für Flüchtlinge.

Und das begann wie so oft im Leben mit einem aufmerksamen Blick und dem Knüpfen von Netzweken: Eine unserer ehrenamtlichen Deutschlehrerinnen ist gleichzeitig die Mutter eines Teilnehmers der kreativen OWB-Angebote bei Edeltraud Kopp. Sie fragte an, ob die OWB-Kunst-Gruppe große Bilder machen könne, um das Begegnungszentrum zu verschönern. Die Gruppe war begeistert, hatte durch viele, große leere Wände eine neue Herausforderung und Werkstattleiter Schuler sagte seine Unterstützung zu.
Das Projekt „OWB malt für und mit Flüchtlingen“ war geboren.


An vielen Vormittagen kamen verschiedene OWB-Künstlergruppen in die neu eingerichteten Räume des Begegnungszentrums und gestalteten großformatige Bilder für Cafeteria, Büros und Kinderbetreuung. Aus anderen Projekten waren sie den Umgang mit Acrylfarben und großen Leinwänden gewohnt, auch Cajons (Sitztrommeln) wurden schon öfter für Musik- und andere Schulen bemalt. Im Bildungsprogramm der OWB werden solche Kurse als arbeitsbegleitende Maßnahmen allen Mitarbeitern angeboten und jeder kann sich beim Sozialdienst ein Jahr lang für Sport, Kreativität, Kochen oder Exkursionen anmelden.

 

 

11. Mai 2016 15:59 Uhr. Alter: 4 Jahre