Sie sind hier: Aktuell / Aktuelles » 

Die Mischung macht‘s:

Aktivierender Hausbesuch vom DRK, das ist Gymnastik samt persönlichem Kontakt. Das Konzept ist einzigartig.

Gymnastik und gute Gespräche zuhause. Seit diesem Februar bietet das Deutsche Rote Kreuz Kreisverband Sigmaringen den Aktivierenden Hausbesuch für Seniorinnen und Senioren an. Das Angebot richtet sich speziell an ältere Menschen, die gern an einer Bewegungsgruppe teilnehmen würden oder das auch schon getan haben – jetzt aber ihr Zuhause aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr verlassen können. Zu ihnen kommt die DRK-Übungsleiterin Evelyn Gössler nach Hause und führt dort ein individuelles Training durch. Es gibt spezielle Trainings-Elemente, die den Alltag erleichtern. Schließlich wollen die meisten Seniorinnen und Senioren noch möglichst lange selbstständig und unabhängig leben. Sturzprävention ist sehr sinnvoll, ebenso auch Training für das Orientierungsvermögen. Bewegungsübungen gehören ebenso dazu wie Gedächtnistraining und ein wenig Zeit für Gespräche. „Der aktivierende Hausbesuch kommt sehr gut an, und die Teilnehmer merken, wie gut ihnen das Training tut“, fasst Evelyn Gössler ihre bisherigen Erfahrungen mit dem aktivierenden Hausbesuch zusammen und ergänzt: „Wie intensiv das Training ist, bestimmt jeder Teilnehmer selbst.“

Übungsleiterinnen des Aktivierenden Hausbesuchs werden vom DRK speziell ausgebildet. Das Konzept ist ein einzigartiges DRK-Angebot. Um einen Aktivierenden Hausbesuch in Anspruch zu nehmen, muss man aber kein Mitglied des DRK sein. Senioren oder interessierte Angehörige können gerne eine erste Schnupperstunde anmelden unter Telefon 07571 7423 54 (Kundenberater für Soziale Dienstleistungen Wolfgang Voigt).

25. Februar 2016 11:10 Uhr. Alter: 4 Jahre