Sie sind hier: Aktuell / Aktuelles » 

DRK Angebot für Flüchtlinge wächst täglich.

Das Angebot des DRK Kreisverband Sigmaringen für Flüchtlinge in der Erstaufnahmestelle in der Graf-Stauffenberg Kaserne wächst kontinuierlich.

All das wäre nicht möglich ohne eine Vielzahl sehr engagierter Ehrenamtlicher,  die sich täglich einbringen: Der jüngste Helfer ist 8 Jahre alt (und kommt selbstverständlich noch in Begleitung eines Elternteils) und die ältesten Helfer sind 75 Jahre alt.
Das DRK hat eine Spendenaufnahmestelle aufgebaut, wo Kleider- und Sachspenden angenommen werden. Vom 14. bis zum 25. September sind die Annahmezeiten Montags bis Donnerstags zwischen 16 und 19 Uhr direkt in der Kaserne (Haupttor). Ab da folgen Sie der Wegbeschreibung. Die Spendenannahme wird betreut von DRK-Mitarbeiterin Silvia Koch-Pluto. Die Kleiderausgabe ist dann in der Hand von European Home Care. Aber auch hier helfen freiwillige Einsatzkräfte des DRK bei der Kleiderausgabe an Kinder und Sigmaringer Frauen der muslimischen Glaubensgemeinschaft bei der Kleiderausgabe an Flüchtlinge muslimischen Glaubens.
Das DRK bietet Deutschkurse, die von zwei pensionierten Deutschlehrern durchgeführt werden sowie eine Einführung in den deutschen Alltag. Ein Kinderland des DRK nimmt Kinder für Vor- und Nachmittage zur Betreuung auf. Das Alter der teilnehmenden Kinder erstreckt sich im Augenblick auf 1 bis 13-jährige. Betreut werden die Kinder von Antje Küsters und ihrem Team aus Freiwilligen. Derzeit wird auch die Begegnungsstätte eingerichtet, die sowohl für Flüchtlinge aber auch für den Austausch von Sigmaringer Bürgerinnen und Bürgern mit den Flüchtlingen gedacht ist. Diese wird eingerichtet im ehemaligen Offiziersgebäude (OHG).
Doch auch von ganz anderer Seite gibt es immer wieder Hilfe. So kommen regelmäßig junge Mädchen der freien Christengemeinde mit ihren Gitarren zur Kaserne und erfreuen die Flüchtlinge mit Gitarrenmusik. Es gab eine spontane Pizzaspende einer Pizzeria und wöchentlich spendet eine Bürgerin eine Kiste Äpfel. An Essen mangelt es den Flüchtlingen zwar nicht – sie werden in der Erstaufnahme gut versorgt, dennoch sind auch dies willkommene Gesten aus der Bevölkerung, über die wir uns sehr freuen.

15. September 2015 15:02 Uhr. Alter: 5 Jahre