Sie sind hier: Aktuell / Aktuelles » 

Einen alten Baum verpflanzt man nicht, heißt ein altes Sprichwort.

Muss man auch nicht, dank der sozialen Dienste vom DRK. Eine rüstige 90-jährige Seniorin erzählt von ihren Erfahrungen mit dem Hausnotruf und weiteren DRK Angeboten.

Über 90 Jahre alt und sehr rüstig, eine Sigmaringer Seniorin nutzt seit Jahren die Angebote des DRK Kreisverbandes Sigmaringen – und ist damit glücklich. Hausnotruf, Menü-Service, Pflegedienst und Betreuungsgruppe bieten ihr ein Rund-um-Packet, auf das die lebensfrohe Rentnerin schwört: „Wissen Sie, einen alten Baum verpflanzt man nicht und in meiner Wohnung fühle ich mich sehr wohl. Dank der Dienstleistungen vom DRK kann ich gut in meinen eigenen vier Wänden versorgt werden.“ Der Mann der Seniorin ist vor 20 Jahren verstorben, ihr Sohn wohnt in Nordrheinwestfalen, die Tochter in München. Der Hausnotruf bietet Hilfe auf Knopfdruck im Falle eines Notfalls. Der Sender am Armbändchen ist jederzeit empfangsbereit und leitet Notrufe sofort an die Rettungsdienststelle. Hilfe käme umgehend ins Haus, da die Adressdaten der Rentnerin beim DRK hinterlegt sind. Zweimal am Tag gibt die Seniorin ein Signal an die Leitstelle, damit diese weiß, es ist alles in Ordnung. Auch ihren Kindern und Enkelkindern ist es eine Beruhigung, dass die geliebte Mutter und Oma sicher und gut versorgt wird. Mittags kommt der Menü-Service und bringt ein fertig gekochtes Menü, das sich die Seniorin im eigenen Ofen erwärmt. „Das Essen ist frisch und vitaminschonend zubereitet. Es schmeckt sehr gut. Ich wärme es selbst auf, da ich bestimmen will, wann ich warm esse. Käme das Essen warm, müsste ich oft essen, wenn ich gar keinen Hunger habe.“ Morgens kommt ein Pflegedienst und hilft der Seniorin beim Waschen und Ankleiden. „Ich werde in der Regel von einer jungen Dame betreut, inzwischen kennen wir uns schon sehr gut.“ Einmal in der Woche lässt sich die gut gelaunte Dame abholen und besucht die Betreuungsnachmittage des DRK-Kreisverbandes Sigmaringen. „Mit dem Angebot des DRK und mit den Besuchen meiner Freunde und meine Familie fühle ich mich sehr wohl.“

21. Juli 2015 15:23 Uhr. Alter: 5 Jahre